Der Ab-Hof-Verkauf in unserer Vinothek ist unter strenger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln weiterhin für Sie geöffnet.
Bis Auf weiteres versenden wir Ihre Bestellung Versandkostenfrei!

Zur Übersicht
Mitglieder kurz vorgestellt: Wilfried Best
Sternenhimmel über Albig!

Mitglieder kurz vorgestellt: Wilfried Best

 

Wilfried Best sitzt auf dem Rand des Albiger Dorfbrunnens, lächelt verschmitzt und schwenkt sein Weinglas in der Herbstsonne. Es ist kein Zufall, dass wir uns hier an einem der zentralen Plätze im Dorf getroffen haben – schließlich ist er nicht nur langjähriges Mitglied der Winzergenossenschaft Albig, sondern auch seit 2019 unser Ortsbürgermeister.

Über 80% der Stimmen hat er im letzten Jahr erhalten. Das ist mehr als nur ein Vertrauensbeweis, nämlich auch ein Schulterklopfen und „Weiter so“ für einen, der sich sein Leben lang hier positiv eingebracht hat… sei es als Familienvater, Freund und Nachbar, als Vorstandsmitglied im Turnverein oder eben auch in über 30 Jahren Tätigkeit im Gemeinderat.

Tief verwurzelt ist Wilfried Best in Albig – genauso wie die alten Reben, die sein Großvater, sein Vater und sein Onkel vor vielen Jahren gepflanzt haben. Der Opa hat sogar als Vorsitzender des Aufsichtsrates bei der Winzergenossenschaft jahrelang aktiv Verantwortung übernommen. Und auch die beiden Zwillingsbrüder waren engagierte Mitglieder in unserer Winzergenossenschaft und haben den Weinbau mit Leidenschaft betrieben. 

„Mein Vater hat seine eigenen Weinberge noch bis zum Alter von 75 Jahren selbst gepflegt“, sagt er mit spürbarem Stolz. Er selbst ist neben seinem Amt und Ehrenamt leider nicht mehr in den Wingerten aktiv. Daher sind die Best-Weinberge inzwischen verpachtet und werden von anderen Winzern liebevoll gehegt und gepflegt. 

In Bezug auf seine eigenen Weinvorlieben ist Wilfried Best eher der „süße Typ“: „Ich mag einfach die lieblichen Weine sehr. Bei den Weißen ist der feinherbe Sauvignon Blanc mein Favorit, im Sommer trinke ich auch gerne einen lieblichen Rosé, aber mein Lieblingswein ist und bleibt der liebliche Dornfelder. Der belebt, schmeckt zum deftigen Essen oder zu Käse und Snacks in gemütlicher Runde. Am ALBIG Weinstand im Sommer hab ich den auch gerne mal als Schoppe mit Cola gemischt  getrunken, darf man das überhaupt sagen? Irgendwie kein Wunder, dass ich nicht nur ALBIG-Mitglied, sondern auch Stammkunde bin!“

https://www.eindorfmachtwein.de/products/2015er-dornfelder-rotwein-lieblich

Eine letzte Frage noch: Ob er Leidenschaft für den Weinbau auch selbst an die nächste Generation weitergeben kann? „Ich habe zwei Buben, die berufsbedingt inzwischen in Bayern und in der Schweiz leben.“

Auch wenn das nicht gerade nach der nächsten Winzergeneration klingt, so sind die Albiger Best-Jungs zu richtigen Markenbotschaftern geworden: „Wir stellen sicher, dass immer ein ausreichender Vorrat von ALBIG Weinen den Weg in den Süden findet!  Und besonders der Portugieser Weißherbst und der Sauvignon Blanc hat bei den Freunden meiner Söhne schon viele neue Liebhaber gefunden!“ Darauf einen Schoppe!